Jochen ist Deutscher Vizemeister, Sophie 12. auf WM

Jochen Wolfram ist Deutscher Vizemeister im P-Boot. Er und sein Steuermann Thomas Budde (SVH) führten die Meisterschaft in Bad Zwischenahn bis zur vorletzten Wettfahrt an. Im letzten Rennen schoben sich Wilfried Schweer (STSV) und Olaf Bertallot (HYC) mit einem Sieg am Dümmer-Team vorbei. Erster und zweiter sind Punktgleich. Auf Platz drei landeten Uwe Lätzsch (YSTM) und Marc Romberg (PYC). Kai Wolfram wurde fünfter.

Auf der Europe WM erreichte Sophie Menke Platz 12 von 48 Damen. In der Ergebnisliste ist ein hervorragender dritter Platz in der zweiten Wettfahrt zu finden. Sie wurde fünftbeste deutsche. Weltmeisterin der Damen wurde mit 14 Punkten Vorsprung Anna Livbjerg aus Dänemark. Weltmeister in der Europe ist der Team Dümmer Trainer Fabian Kirchhoff (SVH).

Ergebnis P-Boot

Ergebnis Europe

 

Ede leitet Junioren Europameisterschaft

In der vergangenen Woche fand im SCD die Junioren-Europameisterschaft der Piraten statt.

Als ehrenamtlicher Wettfahrtlieter sprang Ede Spitczok (SCC) ein und sah sich schon im Vorfeld mit einer schwierigen Aufgabe betraut. Die Wetter-und Windvorhersage war denkbar schlecht für vernünftige Meisterschaftsrennen. Temperaturen bis über 35°C und schwache Winde aus umlaufenden Richtungen.

So musste erst mal zwei Tage lang die Ruhe bewahrt werden um dann am Donnerstag und Freitag die insgesamt sieben Wettfahrten durchzuführen. Die Teilnehmer zeigten sich sehr zufrieden mit ihrem Wettfahrtleiter der bei diesen Bedingungen nicht nervös wurde, sondern die Meisterschaft professionell geleitet hat.

Dafür gab es viel Beifall bei der Siegerehrung.

Weiterhin lief am Mittwochmittag Clara Holz als Hot-Dog-Boot aus. Jüffi, Jupp und Jonas fuhren bei Flaute mit Gabi und Katharina Bunte zum SCD und überraschten die Teilnehmer mit einem Mittagssnack. Die Segler mussten aber erstmal druch den See waten um sich die Würstchen zu holen.

Fotos: Sabine Grothues, SCD https://www.foto-grothues.de

„Silber-Sophie“ Macht den SCC stolz

Unsere diesjährige deutsche Jugendmeisterin U-17 in der Europe, Sophie Menke, hat auf dem Gardasee erneut abgeräumt:

Sie wurde in dem hochkarätigen Feld der Europameisterschaft vor Torbole nun Vize-Europameisterin U-17.

Die Hamelner Zeitung schreibt sehr schön, wie sehr sie sich über ihre unerwarteten Erfolge freuen kann. Der Bericht füllt über eine halbe Seite der Zeitung. 

Sophie, dein Club ist jetzt schon stolz auf dich, auch wenn nun viele Augen auf deine Leistung auf der Weltmeisterschaft gerichtet sind. Diese findet vom 5.- 11. August in Kühlungsborn statt. Egal was auf der Ostsee passiert, Sophie ist jetzt schon mit Abstand die erfolgreichste SCC-Seglerin 2018.

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß bei den weiteren Events in der zweiten Jahreshälfte!

Ergebnis

Jürgen Alberty wird achter auf Euro-Cup

Anfang Mai wurde der Euro Cup der O-Jollen mit 58 Teilnehmern von der SVH ausgerichtet. Das internationale Feld hatte mit schwierigem „Aprilwetter“ und wechselhaften Winden zu kämpfen. Jürgen Alberty sicherte sich in 6 Wettfahrten mit 3 sehr guten Ergebnissen (2. 3. 4.) Platz 8 der Gesamtwertung.

Den Titel, sowie vier der ersten fünf Plätze im stark besetzten Teilnehmerfeld sicherten sich allesamt Segler aus den Niederlanden.

Ergebnisliste

Hasko Leninger auf Jahreshauptversammlung geehrt

Die Jahreshauptversammlung des SCC wurde überstrahlt von der rührenden ehrung unseres langjährigen Mitglieds Manfred (Hasko) Leninger. Hasko wurde zum einen mit der Goldenen Ehrennadel für 50 Jahre Treue zum Club ausgezeichnet. „Das wird auch so bleiben, da macht euch mal keine Sorgen.“ sagte Hasko, „Dem Dümmer und dem SCC werde ich so lange ich kann die Treue halten!“. Zum Anderen erhielt er den JOWOLYMP für seine Leistungen im SCC; unter anderem als erster vorsitzender in Zeiten als der Zulauf so groß war, dass ein Aufnahmestopp verhängt werden musste. Hasko wies in seiner bescheidenen Art darauf hin dass dies nicht eine einzelleistung war, sondern der Rest des damaligen Vorstands sowie seine Frau viles mit ermöglichten.

Weiterhin wurde Jochen Wolfram als Sportwart gewählt. Der Vorstandsposten des Clubhauswartes wird per Satzungsänderung ab sofort mit dem Hafenwart zusammengeführt.

Neue Webcam am Dümmer

Der Segler-Club Dümmer (SCD) in Lembruch hat Anfang 2018 eine komplette Wetterstation inklusive Webcam installiert.

Die Webcam liefert alle 5 Minuten ein neues Bild mit schön viel Wasseranteil. Und herrlichem Blick auf das Westufer ;-). Die Webcam ist in unserer Linkliste auf der Startseite aufgenommen.

Die Wetterstation ist eingebunden in das Windfinder Netz und kann nun über die App oder die Webseite abgerufen werden.

SCC’ler von Stadt Damme geehrt

Dammes Bürgermeister Gerd Muhle zeigte sich sichtlich stolz, dass er Jochen Wolfram zum wiederholten Mal die Sportlermedallie in Gold überreichen durfte. Mit seinem DM-Titel im P-Boot war Jochen einer der erfolgreichsten Athleten der bisher größten Sportlerehrung Dammes. Die zweite Goldmedallie des Abends ging an Ralph Nyhuis für seine Teilnehme an der Piraten EM 2017 an der Müritz.

Ebenso erhielten Kai, Falko und Jonas jeweils Silbermedallien für die Teilnahme an deutschen Meisterschaften.

Leider waren Ralph und Falko verhindert und konnten ihre Preise nicht persönlich entgegennehmen.

Die Mitglieder des OSC Damme erhielten traditionell etliche Gold- und Silbermedallien für sehr große erfolge in verschiedensten Disziplinen. Die Athleten, auch viele Jugendliche, waren international bei sehr hochkarätigen Veranstaltungen unterwegs.

Seit längerem erhielt mit der U15-Mannschaft eine Gruppe des Rot-Weiss Damme e.V. mal wieder eine Auszeichnung. Die Jungs hatten den Aufstieg in die C-Jugend Landesliga geschafft.

Am Ende der Ehrung wurden vier sehr verdiente ehrenamtliche Helfer mit Gold ausgezeichnet.

Der SCC gratuliert allen geehrten und wünscht auch weiterhin beste Erfolge im Sport!

Eine Mark Fünfzig im Monat für die Unterhaltung des Clubbootes: Vor 60 Jahren gründet sich der SCC

Zunächst ruderten eine Gruppe Enthusiasten mit selbstgebauten Faltbooten auf der Ems bei Clarholz. Gut, dass diese Gruppe auf die Idee gekommen war, Segel an ihre Faltboote zu montieren. Auf der Suche nach einem größeren Segelrevier ging es mit Fahrrad und Moped und Faltboot zum Dümmersee. Nach zwei Jahren wurde die erste – nach Bauplänen aus dem Verlag „Ravensburger Spiele“ selbstgebaute – H-Jolle auf dem Dümmer probegesegelt.
 
Eine Gruppe junger Männer und eine H-Jolle waren damals Grund genug, einen Segelclub zu gründen. Am 27. Dezember 1957 wurde also der ,,Clarholzer Segel-Club – CSC – ” von Gerd Franzbecker, Hubert Kristen, Dieter Kristen, Ewald Hinkerohe und Franz Böcker gegründet. Wenige Wochen später kamen Rudolf Spitczock von Brisinski und drei weitere Clarholzer dazu.
Bei der Aufnahme in den deutschen Segler Verband wurde der Club in Segler-Club Clarholz e.V. (SCC) umbenannt. Die Abkürzung CSC war bereits vergeben.
 
Eine erste handschriftliche Satzung verlangt eine Aufnahmegebühr von 30 Mark und einen Monatsbeitrag in Höhe von einer Mark fünfzig zur „Instandhaltung des Bootes“. Damit war die selbstgebaute immerhin 6,50m lange H-Jolle „Hermann Löns“ gemeint.
 
Heute freuen sich knapp 150 SCC’ler über den Tatendrang unserer Gründungsmitglieder. Wir können zum Jahreswechsel nun auf eine 60-jährige Vereinsgeschichte zurückblicken.
Wir freuen uns, im nächsten Jahr ein neues Kapitel Clubhausbau unserer Chronik hinzufügen zu können. Aktuell steht die amtliche Sichtung der Luftbilder aus der Kriegszeit an. Wenn behördlich bestätigt ist, dass in unserem Hafengelände gefahrlos gerammt werden kann, beginnt die Pfahlgründung des Neubaus.
 
Übrigens: Die Chronik des SCC ist im Winter immer lesenswert.