IMG_20160629_181046612Am Dümmer hat sich nach den „ergiebigen Regenfällen“ am Wochenende ein sehr hoher Wasserstand eingestellt. Dies ist im SCC Hafen gut zu erkennen.
Wir haben heute die Festmacher einiger Boote loser knoten müssen. Bitte prüft bei fallendem Wasserstand eure Leinen erneut.

 

 

 

 

IMG_20160629_181427944

[mehr...]

Vereinsleben-Blog

Sommerhochwasser am Dümmer

IMG_20160629_181046612 Am Dümmer hat sich nach den „ergiebigen Regenfällen“ am Wochenende ein sehr hoher Wasserstand eingestellt. Dies ist im SCC Hafen gut zu erkennen.
Wir haben heute die Festmacher einiger Boote loser knoten müssen. Bitte prüft bei fallendem Wasserstand eure Leinen erneut.

 

 

 

 

IMG_20160629_181427944

Clara Holz als Fanboot der Dümmer-Woche

IMG-20150630-WA0012Falko Ronnebaum fährt am Samstagmittag um 12:30 Uhr mit Clara Holz als Fanboot zum Public-Regatta Viewing raus.

Die SCC P-Boote nehmen an der Dümmer Woche der 15er, 16er und Schwertzugvögel teil. Die Klassenvereinigung der P-Boote probiert auf der Dümmer-Woche ein Kurzwettfahrtkonzept aus, das heißt es sind 5 Wettfahrten ausgeschrieben, die nicht viel länger als 30 Minuten dauern sollen. Es sind also höchst spannende Rennen zu erwarten.

Am Start sind vom SCC:

Jochen Wolfram an der Vorschot von Thomas Budde (SVH),

Kai Wolfram an der Vorschot von Thomas Gote (SVH),

Detlev Spitczok an der Vorschot von Thomas Bunte (SCD) sowie

Jonas Ronnebaum und Wolfgang (Hugo) Ruge.

Alle Clubmitglieder und Gastlieger sind zum Public-Regatta Viewing eingeladen. Interessenten sollten 15 Minuten vor dem Auslaufen im Hafen sein. Bei zu schlechter Witterung findet das Rudelgucken wahrscheinlich vom Hafen aus statt.

Bericht zum Jugendtraining Pfingsten

DSC_0034_1An Pfingstsamstag fanden sich 12 Kinder und Jugendliche bei kühlen Temperaturen und frischem Wind im Hafen zusammen, um gemeinsam in die Segelsaison zu starten. Einige haben bereits am ersten Termin am 30.04 bei noch kühleren Bedingungen die Saison eröffnet – damals jedoch noch mit schwachem Wind.

Nun jedoch wehte der Wind mäßig bis stark aus Westen, was jedoch niemanden von dem Vorhaben abhielt. Nachdem sich lalle dick eingepackt hatten und die Optimisten, Laser und Piraten einsatzbereit gemacht haben, konnte es losgehen. Lars und Berit fuhren sofort unerschrocken weit hinaus aus der Landabdeckung und nahmen den Kampf mit den zickigen Böen an. Sophia, Ira, Hanna und Hendrik standen dem in nichts nach und zogen ihre Bahnen im Opti und im Laser. Arian, Joris, Hannah und Friedrich machten sich zunächst wieder mit den Booten vertraut und tasteten sich langsam wieder an die Praxis heran.

Spätestens nach einer guten Stunde waren alle wieder mit ihren Booten vertraut und die erste Pause zur Stärkung wurde eingelegt. Nach der Pause schlug insbesondere die Stunde von Henning, der bei weiter auffrischendem Wind richtig auf den Geschmack gekommen ist. Bei stark böigem Wind nahm er den Kampf mit den herbstlichen Bedingungen sehr mutig an und konnte – begleitet von seinem Bruder Erik und seinem Vater auf dem Motorboot – ohne Kenterung bestehen.

Alle Kinder und Jugendliche haben heute die Saison trotz der widrigen Bedingungen freudig eröffnet und freuen sich schon auf den nächsten Termin am Samstag, den 04.06. Dann hoffen jedoch alle auf zumindest frühlingshafte Temperaturen.

 

Autor: Falko Ronnebaum

Ansegeltermin richtig gewählt

IMG_20160521_153744816_HDR Am Samstag fanden sich etwa vierzig (!) Personen, zu gleichen Teilen aus SCC und SVOH zum gemeinsamen Ansegeln ein. Zunächst wurde am frühen Nachmittag ein reichhaltiges Kuchenbuffet geplündert und mit ordentlich Klönschnack der sommerliche Tag eingeläutet.

Der schöne gleichmäßige Wind mit 3-4 Bft. lies die rund zwanzig Schiffe jeder Größe ordentlich fahren. Angeregt wurde eine große Dümmer Rundfahrt. Die Westufer-Armarda lief zunächst richtung Südosten aus, zeigte vor der Bar dü Mar Flagge und fuhr über Lembruch und Eickhöpen zurück in den Heimathafen.

Die Mitglieder des SVOH servierten dann ein köstliches Grillbuffet. Dazu wurden kühle Sprtgetränke gereicht, die die Seemannsgarnerzähler ins Schwärmen brachten.

IMG_20160521_153751800Eine kleine Gruppe unermülicher Segler unternahm zum Sonnenuntergang noch eine Ausfahrt mit Clara Holz, die dank des aprubten Abflauen des Windes etwas länger als geplant dauerte. Die Temperaturen blieben aber lange noch angenehm, sodass die Klönschnackrunde noch bis in den späten Abend ausgedehnt wurde.

Ansegeln findet gemeinsam mit SVOH statt

DSCN5402_0042Dümmer-2013Der Ansegeltermin findet in diesem Jahr gemeinsam mit dem SVOH statt. Wir treffen uns am Samstag den 21. Mai gegen 14:00 Uhr zur gemütlichen Kaffeerunde im Hafen. Die SCC Mitglieder dürfen gerne freiwillig Kuchenspenden mitbringen. Im Anschluss werden die Boote gesattelt und es geht auf’s Wasser.

Die Versorgung am Abend (Grillen) organisiert dann unser Nachbarverein.

Wir freuen uns auf rege Teilnahme aus beiden Vereinen.

Kaiserwetter: Ansegeln findet am 21.05.2016 statt

Ein neuer Termin zum Ansegeln ist bestimmt:  Samstag, 21.05.2016  14.00 Uhr. Hoffentlich hat Petrus ein Einsehen und lässt uns bei strahlendem Sonnenschein und 3-4 Windstärken segeln.

Auf eine rege Beteiligung freut der Vorstand.

Wintereinbruch: Ansegeln wird verschoben

DSC_0347Liebe SCCler,

der Wintereinbruch im April mit Frost und Schnee hat den Vorstand bewogen, den Termin für das Ansegeln, geplant am 30.04., zu verschieben. Ein weiterer Grund ist, dass erst wenige Schiffe im Hafen liegen, die Clara Holz auch noch nicht. Folglich wären wenige Teilnehmer am Start, und das Segeln bei winterlichen Temperaturen auch nicht unbedingt ein Genuss. Da die Veranstaltung Ansegeln heißt und möglichst viele SCCler auf dem Wasser und nicht an Land die Segelsaison eröffnen sollen, wird dieser Termin auf einen späteren Zeitpunkt im Frühjahr verlegt. Auf der Vorstandssitzung am Wochenende werden wir einen neuen Termin festlegen, den wir dann früh genug veröffentlichen werden.

Mit sportlichen Grüßen

Annette Goldbecker-Minner

Geschäftsführerin SCC

Thoroe / Bredt und Lukosch / Pies gewinnen Leineweberpokal

DSC_0339 Ein in jeder Hinsicht turbulentes Wochenende liegt hinter uns.

Der SCC richtete einen im Vergleich zu den letzten Jahren ungewöhnlich großen Leineweberpokal aus. Die etwa 88 Segler hatten es mit schwierigsten Bedingungen auf dem Wasser zu tun. Der eiskalte, wechselhafte, überwiegend starke Wind kam sehr böig und drehend aus nordwestlichen Richtungen. Vor allem die vielen jungen Teams hatten Mühe die Boote ohne Kenterung is Ziel zu steuern. Aber auch gestandene Crews kamen teilweise ohne Windex vom Wasser.

Am Samstag konnten drei der vier ausgeschriebenen Wettfahrten voll ausgesegelt werden. Allesamt wurden von den späteren Siegern gewonnen.

Für Sonntagmittag war starker Niederschlag angekündigt, so wurde die letzte Wettfahrt nur verkürzt gestartet. Der Zieleinlauf fand leider trozdem während einer ordentlichen Hagelfront mit starken Böen statt.

Wettfahrtleiter Detlev Sptitczok zeigte mit seinem profesionell besetzten Team eine außergewöhnliche Leistung. Die Aufgabe, vier Wettfahrten unterschiedlicher Sollzeit mit drei Bootsklassen auszurichten, wurde mit Bravour bewältigt. Während Piraten und 420er noch durchs Ziel gingen, wurden die Finn-Dinghys zeitglich erneut gestartet, sodass sich verhältnismäßig kurze Wartezeiten für die Segler ergaben.

Das Regattabuffet am Samstagabend fand an der Kapazitätsgrenze des vollständig genutzten Clubhauses statt. Vielen Dank an den SVOH, der uns freundlicherweise seine Räumlichkeiten zur Verfügung stellte.

Die Veranstaltung wurde durch den Schlatchtruf der Piraten beendet, die sich über den dritten Sieg in Folge für Svenja und Butze freuten: „HACKE-BEIL“

Ergebnisse:

ErebnisLeineweber2016Pirat

ErgebnisLeineweber2016_420er

Fotos: DSC_0356DSC_0369_1 DSC_0349

Leineweber Pokal 2016

Ingo und Sabine Delius und Friedhelm Weller gewinnen Dümmer Dobben

DSC_0278

DSC_0327

DSC_0301

DSC_0165

Bootsklasse bereitet sich auf Meisterschaft im Herbst vor

Rasantes Treiben mit bunten Segeln war am Wochenende auf dem Dümmer zu sehen. Der
SCC richtete die erste Regatta der Segelsaison
auf dem Dümmer aus. Einundzwanzig Katamarane der Klasse Hobie Cat 16 und fünf der Klasse Hobie Cat 14 lieferten sich spannende Duelle um die Dümmer Dobben. Bei den 16ern, bedient von einer zweiköpfigen Crew, gewannen Ingo Delius und Sabine Delius-Wenig aus Bielefeld. Mit einem dritten und einem ersten Platz gewannen sie punktgleich vor den Vorjahressiegern Mohr / Wichardt. Die Solo- Katamarante der 14er dominierte der Titelverteidiger Friedhelm Weller aus Osnabrück.
Nachdem am Samstagmittag ein erster Startversuch mangels Wind wieder abgebrochen werden musste, setzte am späten Nachmittag noch ausreichend Wind ein um eine abgekürzte Wettfahrt durchführen zu können. Auch Sonntag zeigte der Wind sich von seiner wechselhaften Seite. Erst nach zwei Stunden Wartezeit entschied sich die Wettfahrtleitung des SCC zu einer weiteren Wettfahrt.
Von den ausgeschriebenen fünf Fahrten konnten also nur zwei vollendet werden.
Mit den Wettfahrten qualifizieren sich die Teilnehmer zur Teilnahme an den deutschen Meisterschaften, die der SCC im September auf dem Dümmer ausrichtet.
„Sowohl an Land als auch auf dem Wasser hat der SCC gezeigt, dass er absolut geeignet ist, uns professionelle Bedingungen für hochkarätige sportliche Veranstaltungen zu bieten. Wir freuen uns auf die Meisterschaft im Herbst.“
lobte Knud Jansen, Vorsitzender der Hobie Cat Klassenvereinigung.

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer an Land, auf dem Wasser, im Büro, hinter der Theke, vor und hinter den Kulissen!

Danke und Grüße an die Segler und Gäste, die uns ein schönes Segelwochenende beschert haben.

Hier nun

Endergebnis HC14 2016

Endergebnis HC16 2016

Fotoserie auf kreiszeitung.de (Dank an Reinhold Dufner)

Flickr Album (aufs Foto klicken)
Dümmer Dobben 2016

Ede gewinnt Jowolymp, Fotos Arbeitsdienst und JHV

ArbeitseinsatzPeyloRonnebaumAm vergangenen Wochenende wurde der Hafen aus dem Winterschlaf geweckt. Etwa zwanzig Clubmitglieder fanden sich am Clubhaus und am Wasser ein um zu Malern, zu Pflastern, den Steg aufzubauen und die Sonnenschirme aufzustellen. Im Anschluss an die Arbeiten hat Maria Ronnebaum alle aktiven mit einem deftigen Mahl für die Arbeit in der Kälte belohnt.

Allen Helfern ein riesen Dank im Namen des gesamten Vereins.

Auf  Jahrenshauptversammlung am Sonntag ehrte der Vorstand Detlev Spitczok (Ede) für seine jahrelange unermüdliche ehrenamtliche Tätigkeit als Sportwart. Ede engagiert sich überdurchschnittlich für die Belange des Vereins und des sportlichen Segelns auf dem Dümmer im Allgemeinen. Ein Akteur, der sowohl vor als auch hinter den Kulissen eine Menge Fäden zieht, die reibungsloses Wettfahrtgeschehenmöglich machen. Vielen Dank Ede.

JHVSpitzcokMinnerValpurgisZuehlkeWeiterhin wurden Annette Goldbecker-Minner und Karl-Heinz Valpurgis für 50-jährige und Ulrich Zühlke für 25-jährige Clubmitgliedschaft geehrt.

Wolfram Pilgrim informierte die anwesenden vom aktuellen Planungsstand des Clubhauses und zeigte die neusten Entwürfe der Architekten.

Fotos des Arbeitsdienstes und der Jahreshauptversammlung können im Flickr-Album betrachtet werden.

Klick auf das Bild unten.
Arbeitseinsatz und JHV 2016