Sommerimpressionen Juli 2018

Dank der bereits recht lange andauernden Ostwind-Phase, die für diese frühe Jahreszeit recht ungewöhnlich ist, hatten wir auch am vergangenen Wochenende ein traumhaftes Sommerwetter. Ein toller, warmer und ggf. auch trockener Sommer 2018 bahnt sich an. Bereits die Monate Mai und Juni haben uns mit wunderbarem Sommerwetter verwöhnt und ließen den Vitamin D Haushalt deutlich ansteigen. Der Dümmer zeigt sich 2018 von seiner besten Seite und bescherte uns allen bereits wunderbare Segeltage und fantastische Abende.

Wir hoffen, dass wir bei unseren anstehenden Clubveranstaltungen auch ein solches Glück mit dem Wetter haben! Wir freuen uns auf euch und all denen, die sich jetzt in den verdienten Sommerurlaub verabschieden, wünschen wir eine erholsame Zeit!

Vielen Dank an Dirk Boll und Kai Wolfram für die tollen Bilder.

Erfolgreicher Lüttken-Pokal für den SCC

Wir sind sehr stolz und freuen uns für unseren Nachwuchssegler Henning Ripke der am vergangenem Wochenende den ersten Platz beim Lüttken-Pokal erzielen konnte.

Bei nicht immer leichten Bedingungen setzte sich Henning klar gegen seine Konkurrenz durch.

Eine tolle Leistung zu der dir der gesamte SCC gratuliert! Weiter so…

Richtfest mit über 70 TeilnehmerInnen gefeiert

Zahlreiche Mitglieder des SVOH, SCC und deren Gäste versammelten sich am Samstag anlässlich des Richtfestes unseres gemeinsamen, neuen Clubhauses im Hafen.

Die Hafengemeinschaft setzte dem Neubau zusammen mit Zimmermeister Michael Steinbach die festlich geschmückte Richtkrone auf und lud alle Anwesenden zum Umtrunk ein.

Der erste Bauabschnitt ist geschafft!

Richtfest – Die Hafengemeinschaft SVOH / SCC lädt ein zum Richtfest des Clubhauses in Dümmerlohausen am Westufer des Dümmers. Samstag, 2. Juni 2018, 16:00 Uhr

Wir freuen uns auf den Richtspruch unseres Zimmermannes Michael Steinbach und unsere Mitglieder und Gäste.

Für Getränke und einen Imbiss wird gesorgt.

 

Jürgen Alberty wird achter auf Euro-Cup

Anfang Mai wurde der Euro Cup der O-Jollen mit 58 Teilnehmern von der SVH ausgerichtet. Das internationale Feld hatte mit schwierigem „Aprilwetter“ und wechselhaften Winden zu kämpfen. Jürgen Alberty sicherte sich in 6 Wettfahrten mit 3 sehr guten Ergebnissen (2. 3. 4.) Platz 8 der Gesamtwertung.

Den Titel, sowie vier der ersten fünf Plätze im stark besetzten Teilnehmerfeld sicherten sich allesamt Segler aus den Niederlanden.

Ergebnisliste

Unsere erste Saison in der Junioren-Segelbundesliga

Nachdem bereits im letzten Jahr ein paar Mitglieder des Europe-Team Niedersachsen bei einem Event der Segelliga in Hamburg teilgenommen haben, entstand der Wunsch dieses Jahr mit einer besseren Vorbereitung sein Glück zu versuchen.

Als bekannt wurde, dass der Heinz-Nixdorf-Verein relativ günstige Trainings veranstalten wird, begann ich, Pilipp Menke zusammen mit Vincent Schrader ein Team zusammenzustellen. Kurz darauf hatten wir noch zwei weitere Leute gefunden, die mit uns teilnehmen wollten. Am 1. Mai  versuchten wir, Vincent Schrader (Steuermann), ich (Taktiker), Jonathan Storks (Gennacker) und Niels Timm (Vorschiff), uns am Möhnesee auf einer J70. Dies war für uns zunächst eine große Umstellung, da wir als Dümmeraner nicht an Kielschiffe gewöhnt waren. Außerdem war das Segeln mit gleich vier Personen für uns Einhandsegler sehr fremd. Nach dem ersten Trainingstag unter der Führung von Jocky Hellmich wurden wir immer mehr mit dem Boot vertraut. Am nächsten Tag hatten wir plötzlich Wind von ca. 4 Bft., was uns Anfänger zunächst ein wenig überforderte. Nach einem Sonnenschuss und einer Grundberührung haben aber auch bei dem stärkeren Wind unsere Manöver geklappt. (weiterlesen)

 

Philipp Menke

Saisonstart 2018 ungewiss (ACHTUNG APRIL SCHERZ)

Wie in den Lokalnachrichten und im NDR berichtet, haben sich im südlichen Naturschutzgebiet offenbar unterirdische Hohlräume gebildet, die das Wasser im Dümmer bis auf wenige Zentimeter haben sinken lassen. Dieses ist auch über die Webcams vor Lembruch und Hüde sehr gut zu erkennen.

Experten arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung des Phänomens und überlegen offenbar die Hohlräume weitläufig abzudecken und mit Beton zu füllen. Es wird aber frühstens mit der Wiederbefahrung zum Herbst des Jahres 2018 gerechnet (Stand 01.04.2018).